BIANCA BLEIENHEUFT

Nach dem Abitur 2008 beschloss ich - wie vermutlich viele andere auch -, erstmal einen ganz klassischen Weg einzuschlagen.

Somit entschied ich mich für ein Studium der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Management und Marketing. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Bachelors begann ich auch noch den Master. Während des Studiums arbeitete ich immer in Studentenjobs und merkte mit der Zeit, dass dieser berufliche Weg und das viele Arbeiten am Schreibtisch auf Dauer nicht für mich geschaffen sind.

Handwerkliche Arbeit, also etwas mit den eigenen Händen zu leisten, hat mir schon immer sehr viel Spaß gemacht. Dies in Verbindung mit meinem Herzenswunsch, der Arbeit am Tier, schien eine absolut perfekte Kombination zu sein.

Und so entschied ich mich im August 2016, die Ausbildung zur Physiotherapeutin und Osteotherapeutin für Pferd und Hund an der ATM zu beginnen.

Pferde und Hunde begleiten mich schon mein ganzes Leben.

Schon als kleines Mädchen habe ich keine Möglichkeit ausgelassen diesen wunderbaren Tieren nahe zu sein und so durfte ich ab meinem siebten Lebensjahr reiten gehen.

Danach habe ich auch eine Reitbeteiligung an dem wunderbaren Fuchswallach Fitur übernommen, der mir ebenfalls einmal mehr gezeigt hat, dass mir vor allem das Pferd selbst am Herzen liegt. Nachdem er aufgrund des Alters und gesundheitlicher Probleme nicht mehr (so viel) geritten werden sollte, haben wir gemeinsame neue Wege gefunden, ihn vor allem gut mobilisiert und gymnastiziert zu halten und weiterhin Zeit miteinander zu verbringen.

2015 erfüllte ich mir gemeinsame mit meinem Freund einen großen Wunsch und Kali, die griechische Straßenhündin, zog in unsere Wohnung und vor allem in unsere Herzen ein. Als ehemalige Straßenhündin hat sie auch einige Ängste mit in unser Leben gebracht. Sie hat mich gelehrt, gut auf kleinste Verhaltensweisen der Hunde zu achten und besonders sensibel auf eher zurückhaltende Hunde einzugehen. Kali ist seit dem ersten Tag immer an meiner Seite.